Willkommen!

MAGISTER LAZARUS DISCIPULIS SUIS S.

 

Herzlich willkommen auf meinem Latein-Blog, den ich eigens für euch eingerichtet habe.

Hier findet ihr viele interessante und  nützliche Informationen rund um unseren Latein-Unterricht, z.B.:

  • die Präsentationen mit dem neuen Grammatik-Stoff
  • die Präsentationen mit der Vorerschließung des Lektionstextes
  • realienkundliche Informationen zur Geschichte und Kultur der alten Römer (und Griechen)
  • die Kompetenzraster zur langfristigen und zielgenauen Vorbereitung der Klassenarbeiten
  • Übungen zur Vertiefung und Festigung des Gelernten.


Dieser Blog ist ein "work in progress", d.h. er wächst und gedeiht im Verlaufe eures Latein-Kurses.

Vielleicht habt ihr ja Vorschläge oder Ideen zur weiteren Gestaltung des Blogs?

Ihr könnt (vorausgesetzt alles funktioniert so, wie von mir geplant) auch über diese Seite mit mir per E-Mail in Kontakt treten. Es  besteht sogar die Möglichkeit, diesen Blog zu abonnieren.

 

Ich freue mich auf eure Rückmeldung!

 

VALETE

 

LAZ

 

Indirekte Rede/oratio obliqua: Übungen - Livius _ Lösungen

Indirekte Rede/oratio obliqua: Übungen - Livius

1. Satis constat: Aeneam domo profugum primo in Macedoniam venisse, inde in Siciliam quaerentem sedes delatum, ab Sicilia classe ad Laurentem agrum tenuisse.

2. Romulus legatos circa vicinas gentes misit, qui societatem conubiumque novo populo peterent: Urbes quoque, ut cetera ex infimo nasci.

3. Consules dixerunt: <eos> creaturos haud dubie ex plebe seditiosissimum quemque.

4. In contionem prosiliunt: Quidnam illi consules dictatoresve facturi essent, qui proconsularem imaginem tam saevam ac trucem fecerint.

5. Ipse Romulus circumibat et virgines docebat: Mollirent modo iras et, quibus fors copora dedisset, darent animos.

6. Romulus legatos misit: Proinde ne gravaretur homines cum hominibus sanguinem ac genus miscere.

7. Licinius ait: Habere [eos omnes], quod cuique fors belli dederit.

 

 

Sonderangebot SoMi

MAGISTER LAZARUS TERTIAE SUPERIORIS CLASSIS DISCIPULIS SUIS S.

Hier ein Angebot für diejenigen Kursteilnehmer, die mit Blick auf ihre SoMi-Note einen (zusätzlichen) Leistungsnachweis gut gebrauchen können:

Erwünscht sind informative Beiträge zur Entscheidungsschlacht um Alesia, die in Form einer ansprechend gestalteten (z,B PowerPoint-) Präsentation oder (noch schöner) eines kurzen Lehrvideos über MS Teams bis zum 17.6. 2020 eingereicht werden können.

Beachtet dazu auch das Material, das ich im Kanal 4/Dateien einstellen werde.

VALETE emotion

Lateinische Synonymik - Herrschaft etc.

Lateinischer Ausdruck

Bedeutung


1. Kraft, Macht, Herrschaft


vis

  • die einer Sache oder Person innewohnende physische oder geistige ,,Kraft, Gewalt", Fähigkeit, auf andere einzuwirken und sie (auch gewaltsam) zu zwingen oder zu kränken [vis venti, vi fluminis abripi, magna vis est conscientiae, vi et armis capere, vim inferre alicui, corporis animique viribus excellere].

  • Der Plur. vires allgem. : Kräfte, Stärke.

robur

  • [Kernholz] ,,Stärke, Festigkeit" als Fähigkeit zum Widerstand und zur Ausdauer [robur animi in dolore ferendo cernitur].

vigor

  • frische Lebenskraft, Vollkraft", die feurige Regsamkeit in physischer oder geistiger Beziehung verrät.

opes

  • Machtmittel", Hilfsquellen, die einem einzelnen oder einem Volk zu Gebote stehen (Heer, Flotte, Geld, politischer Einfluss u. ä.).

potentia

  • die tatsächlich vorhandene, rechtmäßige oder unrechtmäßige „Gewalt", die auf äußeren Mitteln beruhende Machtstellung oder politische Überlegenheit eines ganzer' Volkes oder einzelner Personen; innerhalb des Staates „bedeutender politischer Einfluss".

potentatus

  • [selten] die von den Untergebenen anerkannte äußere ,,Machtstellung, Obermacht" des Gewaltherrschers.

potestas

  • die gesetzmäßig übertragene „amtliche Gewalt", die Befugnis, im Namen des Staats etwas zu verrichten (bes. der Zivilbeamten im Ggs. zu imperium) [potestas tribunicia, praetoria; potestatem habere in aliquem].

  • Mit hinzugefügtem Genitiv „Macht, Gewalt", die sich frei und ungehindert äußern kann, „Verfügung" über etwas [z.B. p. vitae necisque „Macht über Leben und Tod", mihi potestas est alicuius“ „jd. steht zu meiner Verfügung"].

regnum

  • Königsherrschaft, unumschränkte Alleinherrschaft".

imperium

  • imperium „militärischer Oberbefehl, Feldherrnmacht" [cum imperio esse, imperia magistratusque „Militär- und Zivilämter"].

  • Dann die in Gehorsam anerkannte „Oberherrschaft" eines Volkes [imp. orbis terrarum],

  • auch „Herrschaftsgebiet, Reich" eines Volkes [imp. populi Romani].

principatus

  • die ,,erste Stelle", die ein einzelner in einem Staat [in civitate duo de principatu contendebant] oder ein Volk unter anderen Völkern einnimmt :„Hegemonie" [totius Galliae principatum Haedui tenebant].

dominatus

dominatio

  • Gewalt- oder Zwangsherrschaft" dessen, der wie ein dominus zu seinen Sklaven steht, echt latein. Ausdruck für das seltenere tyrannis : grausame, harte „Gewaltherrschaft".

dicio

  • Botmäßigkeit", infolge deren ein einzelner oder ein Staat in Abhängigkeit von einem anderen steht.


2. Feldherr


dux (belli, exercitus)

  • allgem. „Anführer, Befehlshaber" eines Heeres oder einer Heeresabteilung zu Lande oder zu Wasser.

  • Ein gewählterer Ausdruck ist „ductor“ „Heerführer".

imperator

  • Oberfeldherr" zu Land und zu Wasser, dem das imperium [s. 1] übertragen ist und der den Krieg suis auspiciis führt.

  • Bes. führen ausgezeichnete Feldherrn diesen Namen als Ehrentitel [Daher sagt Cäsars Legat Labienus (GalI. 6, 8, 4): Praestate eandem nobis ducibus virtutem, quam saepe numero imperatori praestitistis].

  • Seit Tiberius war imperator lediglich Titel der Kaiser.

legatus

  • Unterfeldherr", der vom Oberfeldherrn seinen Wirkungskreis angewiesen erhält und ihm als sein Amtsgehilfe und Stellvertreter bes. nahesteht.

praefectus

  • praefectus allgem. „Vorgesetzter, Vorsteher" irgend einer Tätigkeit, eines Amtskreises oder Kollegiums, im Staat, in einer Stadt, im Hauswesen; deshalb erhält das Wort seine jedesmalige Bedeutung durch einen zugesetzten Genitiv oder Dativ [pr. classis, navis, sociorum, equitum, urbis].

praetor

  • [prae-itor, der vorangeht] ,,Heerführer, General" bes. bei nichtrömischen Völkern, oft Übersetzung des griech. στρατηγόϛ.


i. befehlen


iubere

  • allgem. „befehlen“ = „heißen", als Willensmeinung äußern, jdm. die

    Weisung oder Aufforderung zukommen lassen, etwas solle oder möge geschehen [Caesar Deiotarum bono animo esse iussit. Senatus dictatorem dici iussit. Lex iubet ea, quae facienda sunt, prohibetque contraria. Iubeo te salvum esse (vgl. dt. „ich heiße dich willkommen" )].

imperare

  • befehlen“ = „gebieten" als (wie ein) höher Stehender, auf Grund seiner Gewalt (bes. militärischer) einem Untergebenen ein Gebot zukommen lassen, das man unbedingt ausführen muß [Dictator tribunis militum imperavit, ut sarcinas in unum conici iuberent. Saepe te iussi imperare cupiditatibus; imperata facere].

edicere

  • befehlen“ = „anordnen, verordnen" nur bei öffentlichen Bekannt-machungen amtlicher Personen und Behörden [Tribuni plebis edixerunt, ut

  • senatus adesset Kal. Febr.; diem exercitui ad conveniendum edicere; dies comitiis edicta].

praecipere

  • eine Vorschrift, Weisung, Verhaltenssmaßregeln geben",

  • auf Grund höherer Einsicht und Autorität (z.B. als Lehrer, Vater, Arzt) bestimmen, daß (wie) etwas geschehen soll [lugurtha legatis praecepit, ut omnes mortales pecunia aggrederentur].

praescribere

  • zur Beachtung oder warnung „vorschreiben" [praescribere civibus iura; alicui quae agenda sunt; lege praescriptum est, ut ...].

sancire

  • gesetzlich verordnen", als unverbrüchlich und unabänderlich festsetzen (nur von Gesetzesbestimmungen) [sancire legem; lege (edicto) sanctum est, ut ...; Solo capite („bei Todesstrafe" ) sanxit, ne ...].

cavere

  • vorsorglich,,verfügen" (von Gesetzen, vertragsbestimmungen usw.) [lege (in legibus) cautum est de hereditatibus; testamento cavere' ut (ne) ...].

mandare

  • auftragen, übertragen", indem man jdm. vertrauensvoll die Ausführung überträgt [Tibi de nostris rebus nihil mandabo per litteras. Caesar Trebonio mandaverat, ne per vim oppidum expugnari pateretur].


3. Befehl


iussum

  • (meist im PIur. und nie im Abl. Sing., für iussu steht) „Befehl, Geheiß" (Senatsbefehl senatus auctoritas [vgl. 36, A. 2]).

imperium

  • Gebot, Befehl" eines höher stehenden, bes. „militärischer Oberbefehl".

edictum

  • öffentliche Bekanntmachung od. Verordnung".

praeceptum

  • Vorschrift, Regel"

praescriptum

  • Vorschrift, Weisung“

mandatum

  • Auftrag“


ii. herrschen, beherrschen, regieren


regnare

  • König sein, als König herrschen", oft im üblen Sinn : als Tyrann regieren [r. in urbe, apud Scythas, Albae, in equitum centuriis].

dominari

  • Herr sein, als Herr gebieten", oft im üblen Sinn : den Herrn spielen, willkürlich herrschen [Fortuna in omni re dominatur; d. in urbe, in iudiciis, inter cives, crudeliter in adversarios].

imperare

  • gebieten, als Gebieter herrschen" kraft militririschen Oberbefehls oder höchster (amtlicher) Gewalt [imp. multis gentibus, superbe, invitis, cupiditatibus, sibi ipsi].

paeesse

  • als Vorgesetzter „an der Spitze stehen, die Leitung haben".

praepositum esse

  • (praefectum esse) ,,an die Spitze gestellt sein, vorstehen" [pr. provinciae, urbi, classi, populo].

praesidere m. Dativ

  • hat erst nachklassisch die Bedeutung „den Vorsitz führen" [z.B. senatui im Senate, ludis bei den Spielen];

  • klassisch bedeutet es „beschirmen, beschützen" oder ,,Verwalter, Statthalter sein, die Oberaufsicht haben".

regere

  • allgem. „lenken, leiten, regieren, beherrschen" [r. equum, navem, motum mundi, populum, rem publicam, libidines]

gubernare

  • lenken, regieren", was der Leitung bedarf, indem man (wirklich oder gleichsam) Steuermann ist [g. navem, civitatem, orbem terrarum].

moderari

  • [mäßigen, auf das rechte Maß beschränken]

  • gehörig lenken, angemessen leiten, zweckmäßig regieren" [m. equum, consilia hominum, voluntates audacium].

  • moderari ohne Dat.; „im Zaume halten, Schranken setzen“.

temperare

  • [„richtig mischen"]

  • gehörig einrichten, zweckmäßig ordnen" [t. rem publicam legibus; Iuppiter res hominum temperat].

tenere

  • (imperio tenere) „im Besitz haben, inne haben" [t. maria, oppidum, rem publicam, omnia].

Wochenplan 3

MAGISTER LAZARUS TERTIAE SUPERIORIS CLASSIS DISCIPULIS SUIS S.

 

Achtung!

Spätestens ab kommenden Montag (27.04 2020) werde ich euch den neuen "Wochenplan 3" über  MS Teams kommunzieren.

Für diejenigen, die sich vielleicht im Umgang mit diesem neuen Tool noch schwer tun, werde ich den Wochenplan resp. das WP-Material jedoch auch - wie bisher - in meiner Cloud zum Download bereitstellen.

Rückfragen zum Wochenplan 3 können dann natürlich auch über MS Teams an mich gerichtet werden (Kanal: Wochenplan).

 

Bis dahin: Viel Vergnügen bei der Wortschatzarbeit!

Tippp: Ihr könnt euch natürlich auch via MS Teams Video-Chat gegenseitig Vokabeln abfragen!

 

VALETE

FROHE OSTERN! Frühchristliches Bodenmosaik: Basilika Santa Maria Assunta, Aquileia

Wochenplan 2

MAGISTER LAZARUS TERTIAE SUPERIORIS CLASSIS DISCIPULIS SUIS S.

 

Ab sofort stehen die Lösungen des Wochenplans 2 in der Cloud zum Download bereit! Der sorgfältigen Selbstkontrolle steht damit nichts mehr im Wege!

 

VALETE

 

Gitterrätsel 2 (Autorin: Antonia N.)

 


Gitterrätsel 2 - Lösungen (Autorin: Antonia N.)

Lösungen

1.tarivmuirT

2.sohcameleT

3.sueZ

4.legülF

5.erauqniporppa

6.tkefrepmI

7.sierK

8.erameih

9.sitemalc

10.nerhüfsuareh

11.eramalc

12.aihtapyH

13.liefP

14.erarenluv

15.alleup

16.sraM

17.muileorp

Caesar-Wortschatz: Kampf/Krieg

Wort

Bedeutung

adoriri, adorior, adortus sum

angreifen

affligere, affligo, afflixi, afflictum

niederschlagen, beschädigen

aggredi, aggredior, agressus sum

angreifen

arcere

abwehren, abhalten

bellare

Krieg führen

bellicosus, a, um

kriegerisch

bellum, i n.

Krieg

captivus, i m.

Gefangener

cingere, cingo, cinxi, cinctum

umgürten, umzingeln

circumvenire

umzingeln

clades, cladis f.

Schaden, Niederlage

concursus, us m.

Auflauf, Zusammenstoß, Angriff

confligere, confligo, conflixi, conflictum

aneinander geraten, kämpfen

confugere, confugio, confugi

flüchten

congredi, - gredior, -gressus sum

zusammenkommen, aneinander geraten

consistere, consisto, constiti

stehen bleiben, Halt machen

consternere, -stravi, - stratum

niederwerfen

dedere, dedo, dedidi, deditum

übergeben

deditio, -nis f.

Übergabe

defendere

verteidigen, abwehren

defensor, -ris m.

Verteidiger

dimicare

(bis zur Entscheidung) kämpfen

dispersum bellum

ein an verschiedenen Punkten geführter Krieg

educere

herausführen

effugere

entfliehen, entkommen

eruptio, -nis f.

Ausbruch

expeditus, a, um

ungehindert, leichtbewaffnet, einsatzbereit

explorator, -ris m.

Späher, Kundschafter

expugnare

erobern

fatigare

ermüden

fessus, a, um

müde, erschöpft

fuga, ae

Flucht

fugare

in die Flucht schlagen, vertreiben

fugere

fliehen

fugitivus, a, um

flüchtig, entlaufen

hostis, is m.

Feind

icere, icio, ici, ietum

(mit Stoß oder Schlag) treffen

ictus,us m.

Schlag, Stoß, Hieb, Stich, Wurf

impeditus, a, um

bepackt, behindert

impetus, us m.

Drang, Angriff

in deditionem venire

sich ergeben

infestus, a, um

feindselig; bedroht, unsicher

insistere, insisto, institi

hintreten, verfolgen

invictus, a, um

unbesiegt, unbesiegbar

nuntius, i m.

Botschaft, Nachricht; Bote

obses, obsidis m.

Geisel

obsidere, obsideo, obsedi, obsessum

belagern, beherrschen

occupare

einnehmen, besetzen

oppugnare

angreifen

perfugere, - fugio, -fugi

Zuflucht nehmen, überlaufen

perfugium, i n.

Zuflucht

persequi, persequor, persecutus sum

verfolgen

populari, populatus sum

verwüsten, zugrunde richten

praeda, ae

Beute

praemittere

vorausschicken, nach vorne schicken

proelium, i n.

Gefecht, Schlacht

profugere, -fugio, -fugi

davon laufen, sich flüchten

propugnare

für etwas kämpfen

propulsare

abwehren, vertreiben

pugna, ae

Kampf

pugnare

kämpfen

ratio et usus belli

planmäßige Kriegsführung

resistere, restisto, restiti

Widerstand leisten, widerstehen

se recipere

sich zurückziehen; sich erholen

spolia, ae f.

erbeutete Rüstung

spoliare

berauben

sternere, sterno, stravi, stratum

hinwerfen, hinstreuen, bedecken

subicere, subicio, subieci, subiectum

unterwerfen

subigere, subigo, subegi, subactum

unters Joch bringen, unterwerfen

submittere, -mitto, -misi, -missum

herunter lassen, zu Hilfe schicken

subvenire, -venio, -veni, -ventum

zu Hilfe kommen

superare

überwinden, besiegen

transfuga, ae m.

Überläufer

victor, ris m.

Sieger

victoria, ae

Sieg

victrix, -cis f.

Siegerin

victus, a, um

besiegt

vincere, vinco, vici, victum

siegen, besiegen

vulnerare

verwunden, verletzen

Caesar-Wortschatz: Heerwesen

Wort

Bedeutung

acies, aciei f.

Schlacht, Heer (in Schlachtordnung)

aestiva, orum n. Pl.

Sommerlager

agger, aggeris m.

Schanze, Damm, Wall,

agmen, agminis n.

Heereszug

ala, ae

Flügel, Abteilung

arma, orum n. Pl.

Waffen, Kampf, Krieg

armare

ausrüsten, bewaffnen

armatus, a,um

bewaffnet, in voller Rüstung

auxilia, orum n. Pl.

Hilfstruppen

castellum, i n.

Schanze, Kastell

castra, orum n.Pl.

Lager

centurio, onis m.

Hauptmann, Centurio

classis, is f.

Flotte

cohors, cohortis f.

Kohorte (ca. 600 Mann)

commilitio, nis m.

(Kriegs-)Kamerad

confertus, a,um

dicht gedrängt, in geschlossenen Gliedern

conscribere (milites)

Soldaten ausheben

contio, nis f.

Versammlung

copiae, arum f. Pl.

Truppen

cornu, us n.

Horn, Heeresflügel

delectus, us m.

Aushebung

dilectum habere

Truppen ausheben

eques, equitis m.

Reiter, Ritter

equester, ris, tre

zu Pferde, Reiter-, Ritter-

equitatus, us m.

Reiterei, Kavallerie

exercere

(aus-)üben, exerzieren

fossa, ae

Graben

frumentari, frumentatus sum

Getreide, Proviant beschaffen

gladius, i m.

Schwert

hasta, ae

Lanze, Spieß

hiberna, orum n. Pl.

Winterlager

hiemare

überwintern

iactare

werfen, schleudern

impedimenta, orum n. Pl.

Gepäck

imperator, oris m.

Befehlshaber, Feldherr

inermis, e

unbewaffnet

legatus, i m.

Legat,Unterfeldherr

legio, nis f.

Legion

legionarius, a,um

zur Legion gehörig

lorica, ae

Brustpanzer

manus, us f. Pl.

Schar

miles, militis m.

Soldat

militaris, e

soldatisch

militia, ae

Kriegsdienst

munimentum, i n.

Bollwerk, Schutz

munire

befestigen

munitio, nis f.

Befestigung

navis longa

Langschiff, Kriegsschiff

pedes, peditis m.

Fußsoldat

pedester tris, tre

zu Fuß

peditatus, us m.

Fußvolk

pilum, i n.

Wurfspieß, Speer

praeesse

vorstehen, leiten, führen

praefectus, i m.

Vorsteher, Befehlshaber

praeficere

an die Spitze stellen

praeponere

an die Spitze stellen, zum Vorgesetzten machen

praesidium, i n.

Besatzung, Posten, Schutz

praetorium, ii n.

Feldherrnzelt, kaiserliche Leibwache

sagitta, ae

Pfeil

sagittarius, i m.

Bogenschütze

scutum, i n.

Langschild

signum, i n.

(Feld-)Zeichen, Signal

statio, -nis f.

Wachposten

stipendium facere/merere

Kriegsdienst leisten

stipendium, ii n.

Sold, Kriegsdienst, Tribut

subsidium, i n.

Rückhalt, Reserve(-truppe), Hilfe

telum, i n.

Geschoss, Waffe

tentorium, ii n.

Zelt

tribunus militum

Militärtribun (hoher Offizier)

tribunus, i

Tribun

triremis, is f.

Dreiruderer (Kriegsschiff)

triumphare

einen Triumph feiern

triumphus, i

Einzug des Siegers, Sieg

vallum, i n.

Schanze, Wall

vexillum, i n.

Fahne, Abteilung

vi et armis capere

mit Waffengewalt einnehmen

vigilare

wachen, wachsam sein

vigilia, ae

Nachtwache

vires, virium f. Pl. (von vis)

Macht, Streitkräfte

Schwedenrätsel - Heerwesen A

Schwedenrätsel - Heerwesen B

Gitterrätsel (Autorin: Gabriella R.)