Willkommen!

MAGISTER LAZARUS DISCIPULIS SUIS S.

 

Herzlich willkommen auf meinem Latein-Blog, den ich eigens für euch eingerichtet habe.

Hier findet ihr viele interessante und  nützliche Informationen rund um unseren Latein-Unterricht, z.B.:

  • die Präsentationen mit dem neuen Grammatik-Stoff
  • die Präsentationen mit der Vorerschließung des Lektionstextes
  • realienkundliche Informationen zur Geschichte und Kultur der alten Römer (und Griechen)
  • die Kompetenzraster zur langfristigen und zielgenauen Vorbereitung der Klassenarbeiten
  • Übungen zur Vertiefung und Festigung des Gelernten.


Dieser Blog ist ein "work in progress", d.h. er wächst und gedeiht im Verlaufe eures Latein-Kurses.

Vielleicht habt ihr ja Vorschläge oder Ideen zur weiteren Gestaltung des Blogs?

Ihr könnt (vorausgesetzt alles funktioniert so, wie von mir geplant) auch über diese Seite mit mir per E-Mail in Kontakt treten. Es  besteht sogar die Möglichkeit, diesen Blog zu abonnieren.

 

Ich freue mich auf eure Rückmeldung!

 

VALETE

 

LAZ

 

L32: Gr-Einführung: Semideponentien

  • Neben den „reinen“ Deponentien gibt es einige Verben, die sich scheinbar nicht entscheiden können, ob sie Deponens sein wollen oder nicht. Sie haben aktive Stammformen im Präsensstamm, aber passive Formen im Perfektstamm (mit aktiver Bedeutung!).
  • Ein Verb hat jedoch passive Formen (mit aktiver Bedeutung) im Präsensstamm, aber aktive Formen im Perfektstamm (s.u.).
  • Weils sie also nur „zur Hälfte“ Deponentien sind, nennt man sie auch Semideponentien.
  • Die meisten kennst du schon; neu sind nur die passiven Formen im Perfekt:

¤ audere, audeo, ausus sum:= wagen

¤ gaudere, gaudeo, gavisus sum:= sich freuen

¤ solere, soleo, solitus sum:= gewohnt sein; pflegen

¤ confidere, confido, confisus sum:= vertrauen

¤ aber: reverti, revertor, reverti:= um-, zurückkehren

 

L32: Gr-Einführung: fieri - Konjugationstabelle

 

 

fieri

 

 

 

 

 

Indikativ

Konjunktiv

 

Futur I

 

Präsens

1.Sg.

2.Sg.

3.Sg.

1.Pl.

2.Pl.

3.Pl.

fio

fis

fit

fimus

fitis

fiunt

fiam

fias

fiat

fiamus

fiatis

fiant

 

fiam

fies

fiet

fiemus

fietis

fient

 

Imperfekt

1.Sg.

2.Sg.

3.Sg.

1.Pl.

2.Pl.

3.Pl.

fiebam

fiebas

fiebat

fiebamus

fiebatis

fiebant

fierem

fieres

fieret

fieremus

fieretis

fierent

 

 

 

Infinitiv Präsens

fieri

 

 

 

Futur II

 

Perfekt

 

factus sum

factus es

factus est

facti sumus …

factus sim

factus sis

factus sit

facti simus …

 

factus ero

factus eris

factus erit

facti erimus

 

Plusquam-perfekt

 

factus eram

factus eras

factus erat

facti eramus …

factus essem

factus esses

factus esset

facti essemus

 

 

 

L32: Gr-Einführung: fieri

  • Tum factum est, ut ...

¤ Damals ist es gemacht worden, dass

¤ Damals geschah es, dass ...

  • Cicero LXIII anno ante Christum natum consul fit.

¤ Cicero wird im Jahre 63 v.Chr. zum Consul gemacht.

¤ Cicero wird im Jahre 63 v.Chr. (zum) Consul.

  • Im Präsensstamm ersetzt fieri die passiven Formen von facere, so dass fieri auch die Bedeutung „gemacht werden“ haben kann. Dementsprechend werden die Perfektformen von fieri von facere gebildet:

¤ Perfekt:  factus sum, factus es usw.

¤ Plusquamperfekt:  factus eram, factus eras usw.

  • Das  Verb  fieri  „werden“,  „geschehen“  hat  einen  passiven  Infinitiv  Präsens, sonst aber aktive Formen im Präsensstamm (Konjugationsschema: s. nächste Folie !)

¤ Präsens/Impf./Futur I: fio, ...; fiebam, ..., fiam, ...; fiam, ...; fierem, ...

L32: Gr-Einführung: cum temporale

  • Du hast gelernt, dass cum mit Konjunktiv unter anderem temporale Adverbialsätze einleitet (→ 24 G 5). Wenn durch den Adverbialsatz jedoch ein ganz bestimmter Zeitpunkt oder -raum angegeben wird – häufig durch Wörter wie tum, eo die, nunc, eo/illo tempore gekennzeichnet –, dann steht im Adverbialsatz der Indikativ.

¤ Tum urbem relinquere coactus sum, cum Caesar imperavit.

Damals bin ich gezwungen worden die Stadt zu verlassen, als Caesar herrschte.

¤ Eo tempore, cum ego in provincia fui, parentes amisisti.

Zu der Zeit, als ich in der Provinz gewesen bin, hast du deine Eltern verloren.

L32: Gr-Einführung: Ablativ-Objekt

  • Du hast den Ablativ bisher vor allem als Adverbiale kennengelernt. Er kann nach bestimmten Verben aber auch die Objektstelle füllen.

§  Per multos annos communi vita fruebamur.

§  Über viele Jahre genossen wir ein gemeinsames Leben.

§  Wen oder was genossen wir? Ein gemeinsames Leben (vita communi).

  • Merke: Ablativ-Objekte stehen insbesondere nach folgenden Verben:

§  uti (etwas benutzen, gebrauchen), frui (etwas genießen), fungi (etwas ausüben), vehi (equo: reiten), vesci (etwas essen), potiri (etwas erlangen) !

L32: Gr-Einführung: Nominaler Abl. abs.

  • Merke: Neben dem partizipialen Abl. abs. (Nomen + Part. im Abl.) gibt es den nominalen Abl. abs.:

§   BR: Nomen im Ablativ + Substantiv oder Adjektiv im Ablativ.

§   Beispieldignitate (Nomen im Abl.) salva (Adjektiv im Abl.)

  • Zum Verständnis dieser Konstruktion empfiehlt es sich, das zweite Nomen (in unserem Beispiel also „salva“ als Prädikatsnomen aufzufassen und sich den Abl. des (im klassischen Latein nicht existenten!) Part. Präs. von esse hinzuzudenken (die Kunstform 'essente'). Dann kann dieser Ausdruck z.B. wie folgt übersetzt werden:

§   U: wobei die Würde erhalten/bewahrt blieb, ...

§   S: Unter Bewahrung der Würde ...

  • Merke dir gut folgende Übersetzungen typischer nominaler Abl. abs.:

 

Nominaler Abl. abs.

Übersetzung

Cicerone consule

Unter dem Konsulat Ciceros

Romulo rege

Unter König/ der Königsherrschaft des Romulus

Nerone auctore

Auf Veranlassung Neros

Augusto imperatore

Unter Kaiser/ der Herrschaft des Augustus

matre invita

Gegen den Willen der Mutter

nobis insciis

Ohne unser Wissen

me vivo

Zu meinen Lebzeiten

Eo mortuo

Nach seinem Tod

Lateinische Präpositionen - Überblick

Präpositionen mit dem Akkusativ

Latein

Deutsch

ad

zu, zu ... hin, bei

adversus

gegen

ante

vor

apud

bei

circa/ circum

bei

contra

um ... herum

inter

zwischen, unter

intra

innerhalb

ob

wegen

per

durch

post

nach

praeter

außer

prope

bei

propter

wegen

supra

oberhalb

trans

jenseits, über

Präpositionen mit dem Ablativ

Latein

Deutsch

a / ab

von

e / ex

aus, seit, infolge

de

von, über

cum

mit

sine

ohne

prae

vor, im Vergleich zu

pro

vor, für, anstelle von,
im Verhältnis (zu)

Präpositionen mit dem Ablativ oder dem Akkusativ

Latein

Deutsch

in (Akk.)

in (... hinein), auf (... hin) (wohin?)

in (Ab..)

in, auf (wo?); bei (wann?)

sub (Abl.)

unter (wo?)

sub (Akk.)

unter (wohin?)

Präpostionen mit dem Genitiv

causā (nachgestellt)

wegen, um … willen

gratiā (nachgestellt)

um … willen, wegen

L29ff - Tandembogen

Tandembogen: Übersetze die Verbformen!

Arbeitet zu zweit. Faltet den Bogen am Knick nach außen und setzt euch so, dass ihr beide eure Seite einsehen könnt. Fragt euch gegenseitig ab. Wechselt nach einem Durchgang die Seiten und geht den Tandembogen ein zweites Mal durch. Die Lösungen hat jeweils die Partnerin / der Partner in den grau unterlegten Feldern. Viel Erfolg!

A

B

 post victoriam ad Actium partam

(post victoriam ad Actium partam) nach dem Sieg bei Actium

(Antonio victo) nach dem Sieg über Antonius

Antonio victo …

 Annos XIX natus hereditatem adiit.

(Annos XIX natus heridatem adiit.) Als er neunzehn Jahre alt war/im Alter von 19 Jahren, trat er das Erbe an.

(mores maiorum conservare) die Sitten der Vorfahren bewahren

mores maiorum conservare

templum Iani ter clausit.

(templum Iani ter clausit.) dreimal hat er den Ianus-Tempel geschlossen.

(alienas gentes subicere) fremde Stämme/Völker unterwerfen

alienas gentes subicere

Hostibus pepercit.

(Hostibus pepercit) Er schonte die Feinde.

(post bella civilia confecta) nach Beendigung der Bürgerkriege

post bella civilia confecta

septingentesimo decimo anno ab urbe condita

(septingentesimo decimo anno ab urbe condita) Im 710. Jahr seit der Stadtgründung

(illustris civis Romanus ex equestri ordine ortus) ein berühmter römischer Bürger/Römer aus dem Ritterstand

illustris civis Romanus ex equestri ordine ortus

magistratus ex urbe expellere

(magistratus ex urbe expellere) die Beamten aus der Stadt vertreiben, (ver-)jagen

(concordiam civium tollere) die Eintracht der Bürger beseitigen/aufheben

concordiam civium tollere

  tres legiones exstinguere

(tres legiones exstinguere) drei Legionen auslöschen

(contra opinionem res publica libera servata est.) Wider Erwarten ist die Republik gerettet worden.

Contra opinionem res publica libera servata est.

aliquem primo in amicitiam recipere, deinde necare

(aliquem primo in amicitiam recipere, deinde necare.) jemanden zuerst als Freund annehmen, dann töten

(milites in unum locum cogere) die Soldaten an einem Ort versammeln

milites in unum locum cogere

malo mori quam cedere

(malo mori quam cedere) Lieber will ich sterben als weichen.

(consulatum sua sponte dimittere) das Konsulat/das Amt des Konsuls aus eigenem Antrieb aufgeben

consulatum sua sponte dimittere

censeat senatus, ut leges Iuliae confirmentur.

(censeat senatus, ut leges Iuliae confirmentur.) Möge der Senat beschließen, dass die Julischen Gesetze bestätigt werden.

(potentiam suam augere) seine (eigene) Macht vergrößeren/stärken/fördern

potentiam suam augere

 

Kompetenzraster: 3. Klassenarbeit (Dienstag, 13.03. 2018) - L8A (LAZ)

Kompetenzraster: 3. Klassenarbeit (Di, 13.03. 2018) – Latein 8A (LAZ)

Kompetenzen

Hier finde ich den Lernstoff

Wie ich meinen eigenen Lernerfolg einschätze

A

B

C

Ich beherrsche den Wortschatz der Actio-Lektionen (1,1 - 2, 29 - 2, 31.

Lernvokabeln in Actio 1 und 2; (ggf. Tandembogen)

 

 

 

Ich kann die Pronomina is und ipse deklinieren.

Actio 1 : L11, S. 105 ; Actio 2 : L25, S. 47

 

 

 

Ich kann das Merkwort: WURBS (Wörtlich/Unterordnung/Relativsatz/Beiordnung/Substantivierung) auf PC (Participia coniuncta) anwenden.

Actio 2; L25, S. 49; Blog;

Actio 1: L17, S. 157ff.

 

 

 

Ich kann den Merksatz EVA SitZt im BUS auf Abl. absoluti anwenden.

Blog: L29 – GrEinf; L29 – TE; Actio 2, L29, S. 84f.

 

 

 

Ich kann dominante Partizipien erkennen und kontextuell angemessen übersetzen.

Actio 2, L31, S. 102; Blog

 

 

 

Ich kann stützende Partizipien erkennen und kontextuell angemessen übersetzen

Actio 2, L31, S. 103; Blog

 

 

 

Ich kann einen A.c.I. der Vor-, Gleich- oder Nachzeitigkeit erkennen und angemessen übersetzen.

Actio 1: L7, S. 69f.

 

 

 

Ich kann die Präposition “cum“ (m.Abl.)  von der Subjunktioncum“ (m. Konjunktiv) unterscheiden.

Actio 1: L9; Actio 2: L24, S. 39, Blog (Übungen)

 

 

 

Ich kann die unregelmäßigen Verben nolle und malle konjugieren.

Actio 2; L31, S. 102; Blog

 

 

 

Ich kann die Formen von ferre und Komposita bilden und kenne ihre Bedeutung.

Actio 2; L30, G1: S. 92; Blog

 

 

 

Ich kann das Vergleichswort „ut“ m. Indikativ (= wie) von der Subjunktion „ut“ m. Konjunktiv (= dass/damit/sodass) unterscheiden.

Actio 1, L19, G1: S. 165; Actio 2, L24: G4, S. 38; Blog (Übungen)

 

 

 

Ich kann lateinische Verben im Aktiv und Passiv sowohl im Indikativ als auch im Konjunktiv (Prs./Impf./Perfekt/Plqpf.) konjugieren sowie einschlägige Deponentien angemessen übersetzen.

Actio 2: S. 202f; 204f. 206f. L28, S. 74

 

 

 

Ich kann die einschlägigen Deklinationsschemata (Substantive und Adjektive) aus dem Gedächtnis aufsagen.

Actio 2: S. 213f.

 

 

 

Ich kann die wichtigsten Daten und Ereignisse aus dem Leben des Augustus nennen.

Actio 2, L31, S. 100f.; Unterricht; Audio, Blog

 

 

 

Ich kann den Inhalt lateinischer Sätze mit Hilfe der Konstruktionsmethode erschließen.

Unterricht; Actio 2, S. 96f.

 

 

 

Lektionen 1 - 31 Audio-Dateien

Empfehlung: Eine tolle Möglichkeit zur Wiederholung der Vokabeln!

Wenn ihr den unten stehenden Link in die Befehlszeile eures Browsers kopiert, könnt ihr euch die Actio-Vokabeln 1 - 31 als Audio-Dateien herunterladen:

https://cloud.gmx.net/ngcloud/external?guestToken=Uju8l-JxS5qzyx-K6pDNZQ&loginName=t.lazar-bg@gmx.de .

 

Mit einem geeigneten Audio-Player (z.B. VCL Media Player) könnt ihr euch dann (via Play/Pause) selbst die Vokabeln abfragen.

 

Feliciter!

 

PS: Beachtet bittet auch die neuen Links  in der Befehlsleiste (am linken Rand)!

Klassenarbeitstermine - 2. Halbjahr

In diesem Schuljahr werden wir (entsprechend einem Beschluss der Fachschaft Latein) insgesamt 5 Klassenarbeiten schreiben, davon  3 im zweiten Halbjahr.

Die Termine der Klassenarbeiten im zweiten Halbjahr sind:

3. KA: Dienstag, 13.03. 2018,

4. KA: Dienstag, 08.05. 2018,

5. KA: Freitag, 15.06. 2018.

Indirekte Fragesätze/Consecutio temporum

  1. Indirekter Fragesatz. Ergänze das Prädikat im richtigen Konjunktiv und übersetze!

 

    1. Scisne, quando Romulus urbem Romam __________________ (condere; vz)?
    2. Dic mihi, cur tam laetus ____________ (esse; glz)!
    3. Cognovi, quomodo Agrippina imperatorem Claudium _____________ (necare ; vz).
    4. Apud scriptores Romanos legere possumus, quomodo Hannibal cum elephantis Alpes montes ________________ (superare; vz).
    5. Scribite mihi, num vos ________________ (valere; glz)!
    6. Antonius primo dubitavit, num Caesar Octavianum heredem ______________ (instituere; vz).
    7. Octavianus non ignorabat, quae munera heredem Caesaris Romae ______________ (exspectare; glz).

L31 - Augustus als Mensch

Augustus als Mensch

Nach der Schilderung Suetons war Augustus von kleinem Wuchs, „doch wurde dies durch wohlgeformte Proportionen und harmonischen Körperbau ausgeglichen“. Es heißt, fährt Sueton fort, er sei „am ganzen Leib mit Flecken übersät gewesen und habe auf Brust und Bauch Muttermale gehabt ... außerdem an vielen Stellen Schwielen wie von Ringelflechte, die auf einen beständigen Juckreiz und den übermäßigen Gebrauch des Badestriegels zurückgingen ... Auch klagte er über Schmerzen in der Blase und fand erst Erleichterung, als ihm Steine mit dem Urin abgingen“.

Der Kaiser konnte Kritik vertragen und gewann die Herzen der Untertanen, indem er Spiele veranstaltete, Bauten errichtete und für das Gemeinwohl sorgte. Es stärkte seine Position, dass er bewusst nicht nur im eigenen, sondern auch im Interesse der Öffentlichkeit handelte. Obwohl er über absolute Macht verfügte, regierte er gewissermaßen in der Rolle eines konstitutionellen Monarchen.

Augustus hegte eine spezielle Vorliebe für das Würfelspiel und versah seine Gäste oft mit dem nötigen Geld, um sich daran zu beteiligen. Er hatte viel Sinn für Humor und benutzte gern volkstümliche Wendungen wie „schneller, als man Spargel kocht“. Auf literarischem Gebiet waren seine Leistungen eher bescheiden. Wir wissen, dass er eine Autobiographie in 13 Bänden verfasst hat, die bis zum Cantabrischen Krieg reichte (26-25 v. Chr.), aber sie ist nicht erhalten. Im Bad pflegte er Epigramme zu dichten und begann ein Drama mit dem Titel Aiax. Als er später gefragt wurde, was daraus geworden sei, entgegnete er: „Ajax ist in den Schwamm gefallen“. (mit einem Schwamm wurde Tinte gelöscht) - gerade so, wie sich der mythologische Ajax ins eigene Schwert gestürzt hatte. Das Griechische beherrschte Augustus nur unvollkommen; wenn es einmal erforderlich war, schrieb er seine Sätze lateinisch auf und ließ sie übersetzen - ein gebildeter Mann, aber kein Gelehrter auf dem Kaiserthron.

Die wichtigste Gestalt in seinem Privatleben war Livia Drusilla. Er heiratete sie, als er Mitte Zwanzig war, und diese Ehe sollte bis zu seinem Tod halten. Es war genaugenommen schon seine dritte, nach den Verbindungen Claudia, einer Stieftochter des Antonius (4341 v. Chr.), und Scribonia, die mit Sextus Pompeius verwandt war 140-39 v. Chr.). Livia war schon verheiratet, als Augustus sie kennenlernte, aber auf Geheiß des Kaisers ließ sich ihr Ehemann bereitwillig scheiden. Laut Sueton soll Augustus ihr „bis an sein Lebensende die größte Hochachtung und Treue“ erwiesen haben, doch er galt auch als unverbesserlicher Schürzenjäger. Livia drückte angesichts seiner zahllosen Mätressen beide Augen zu, aber leicht dürfte ihr das nicht immer gefallen sein. So wurde zum Beispiel behauptet, Augustus sei im Jahr 16 v. Chr. in Wahrheit nur deshalb nach Gallien aufgebrochen, um ungestört mit seiner Geliebten Terentia zusammenleben zu können – einigermaßen paradox für einen Mann, der eifrig Gesetze zur Hebung der öffentlichen Moral erließ und seine eigene Tochter und Enkelin wegen Ehebruchs auf einsame Inseln verbannte.

 

Quelle: Chris Scarre, Die römischen Kaiser. Herrscher von Augustus bis Konstantin, Düsseldorf 1995, S. 21

L31 - Partizipialkonstruktionen: Stützendes Partizip 2